Einsätze

Die Kolkwitzer Ortswehr ist im Jahr zwischen 50 und 100 Mal im Einsatz. Dabei deckt […]

mehr

Über uns

Helfen in der Not ist unser Gebot Retten, Bergen, Löschen, Schützen – rund um die […]

mehr

Fahrzeuge

Unser Fuhrpark    

mehr

Aktive

Zur Zeit sind 36 Frauen und Männer in der Kolkwitzer Wehr aktiv. Tag und Nacht […]

Jugendfeuerwehr

Natürlich geht auch bei der Feuerwehr nichts ohne Nachwuchs. Wir wollen mit Spiel und Spaß […]

Einsätze

Die Kolkwitzer Ortswehr ist im Jahr zwischen 50 und 100 Mal im Einsatz. Dabei deckt […]

Aktuelles

Letzte Einsätze

Ast über Straße

Ast über Straße

Ein Ast hing über der Fahrbahn. Die Feuerwehr sperrte die Einsatzstelle ab und leuchtete sie aus. Mit dem Hochentaster wurde...
Read More
Türnotöffnung

Türnotöffnung

Die Feuerwehr wurde zu einer Türnotöffnung gerufen. Allerdings gab es einen Einsatzabbruch auf Anfahrt.
Read More
Tragehilfe

Tragehilfe

Ein Patient musste zur Behandlung durch den Rettungsdienst von der Feuerwehr aus einem Wohnwagen geholt werden.
Read More
Feuerwerk sorgt für Feuerwehreinsatz

Feuerwerk sorgt für Feuerwehreinsatz

Die Feuerwehr wurde wegen eines Brandes gerufen. Vor Ort glimmte eine Feuerwerksbatterie, die mittels D-Schlauch gelöscht wurde.
Read More
Verkehrsunfall

Verkehrsunfall

Auf der L50 zwischen Gulben und Kolkwitz waren zwei Autos zusammengestoßen. Die Feuerwehr betreute die Insassen, sicherte die Einsatzstelle ab...
Read More
Türnotöffnung

Türnotöffnung

Die Feuerwehr wurde zu einer Türnotöffnung gerufen. Kurz nach der Ausfahrt kam die Information der Leiststelle, dass der Einsatz abgebrochen...
Read More
Brandmeldeanlage

Brandmeldeanlage

Beinahe sämtliche Feuerwehren der Großgemeinde wurden am heiligen Abend zu einer Senioreneinrichtung gerufen, weil die Brandmeldeanlage ausgelöst hatte. Es konnte...
Read More
Zoltan – Baum in Baum

Zoltan – Baum in Baum

Ein umgestürzter Baum hatte sich in einem anderen Baum verfangen. Mit dem Mehrzweckzug wurde der Baum heruntergezogen und anschließend mit...
Read More
Zoltan – Baum auf Straße

Zoltan – Baum auf Straße

In den Morgenstunden wurde die Feuerwehr gerufen, weil ein Baum die Fahrbahn blockierte. Das Hindernis wurde beseitigt.
Read More
Verkehrsunfall

Verkehrsunfall

Zwei PKW waren an einer Kreuzung zusammengestoßen. Die Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab und stellte den Brandschutz sicher. Außerdem betreute...
Read More

Fast Zehntausend Stunden im Ehrenamt

Wer geglaubt hat, die Kolkwitzer Ortswehr hätte sich nach dem Rekordjahr 2022 ausruhen können, ist schief gewickelt: Im Jahr 2023 leisteten die Kameradinnen und Kameraden sogar noch mehr Stunden. Bilanz wurde bei der Jahreshauptversammlung am 19.01.2024 gezogen.

Zwar ging die Sirene etwas seltener als im Vorjahr, aber trotzdem relativ oft. 85 Einsätze absolvierten die Kameradinnen und Kameraden im Jahr 2023. „Insgesamt gab es in der ganzen Gemeinde rund 130 Einsätze. Das zeigt, dass unsere Ortswehr zu den Leistungsträgern der Gemeinde zählt. Allerdings ist Vieles auch nur gemeinsam mit den anderen Ortswehren zu bewältigen.“ So Ortswehrführer Kolkwitz. Sturmtief „Zoltan“ brachte gegen Jahresende noch zahlreiche umgestürzte Bäume mit sich. Und nach mehreren Corona-Jahren hat sich inzwischen wieder das übliche Verhältnis in der Einsatzstatistik eingependelt: Etwa zwei Drittel Hilfeleistungen wie Verkehrsunfälle, Umgestürzte Bäume oder Unterstützung für den Rettungsdienst. Etwa ein Drittel Brandeinsätze. Gleich vier mal musste die Ortswehr zu brennenden PKW ausrücken. Und sieben Mal und damit erstaunlich oft zu Gebäudebränden. Auch in diesem Jahr war das Tanklöschfahrzeug überörtlich zu Waldbränden gerufen worden, diesmal nach Märkisch Buchholz.

Alles zusammengerechnet waren die Kameradinnen und Kameraden 740 Stunden im Einsatz. Doch wo kommen die übrigen mehreren tausend Stunden her? Ganz einfach: Nach Ende der Corona-Einschränkungen wurde die Ausbildung wieder hochgefahren. 23 Termine waren angesetzt, 31 durchgeführt. Dabei setzt die Kolkwitzer Wehr verstärkt auf die gemeinsame Ausbildung mit Nachbarwehren. Besonders die Kameradinnen und Kameraden aus Gulben-Zahsow fanden sich öfter im Kolkwitzer Gerätehaus ein, aber auch mit der Ortswehr Cottbus-Sandow gab es eine gemeinsame Ausbildung bei der Bahn in Cottbus. Auch im kommenden Jahr soll die Zusammenarbeit mit Nachbarwehren weiter forciert werden, sehr zur Freude von Jürgen Mönch, Vorstand im Kreisfeuerwehrverband: „Früher oder später trifft man sich ohnehin an der Einsatzstelle. Da ist es sinnvoll und wichtig, dass man nicht nur die Gesichter kennt, sondern auch weiß, wie die Technik der anderen Ortswehr funktioniert.“

Auch die Jugendfeuerwehr konnte nochmal knapp 2.500 Ausbildungsstunden oben drauflegen, so dass am Ende des Jahres 9.098 ehrenamtlich geleistete Stunden auf der Uhr stehen. Und da ist mit Sicherheit noch nicht mal komplett Alles mitgezählt. Nur so am Rande: Würde dafür der Mindestlohn von 12,41 Euro angesetzt, wären das Lohnkosten von knapp 113 Tausend Euro, die die Gemeinde gespart hat. Zahlen, die Bürgermeister Karsten Schreiber beeindrucken: „Ich hoffe, dass nicht nur die große Politik, sondern auch alle Gemeindevertreter erkennen, wie wichtig Ehrenamt ist! Wir sind auf einem guten Weg, die Ausstattung unserer Wehren zu verbessern, aber der ist noch lange nicht zu Ende gegangen.“

Gerätehaus platzt aus allen Nähten

Erfreulich ist, dass das Interesse an der Feuerwehr zunimmt und die Ortswehr gleich acht Zugänge verzeichnen kann. Zur Jahreshauptversammlung bekamen die „Neuen“ symbolisch T-Shirt und Mütze mit „Feuerwehr Kolkwitz“-Aufdruck. Es finden Quereinsteiger den Weg in die Feuerwehr aber auch Aufrücker aus der Jugendfeuerwehr. Ein Grund zur Freude, allerdings treibt die steigende Mitgliederzahl auch Sorgenfalten auf die Stirn von Ortswehrführer Christian Otte. Zwar wurde im letzten Jahr umgeräumt, um Platz für zusätzliche Spinde zu schaffen, aber: „Wir haben ein riesiges Platzproblem, dass langsam nicht mehr durch Umräumen gelöst werden kann.“

Auch Jugendwart Merlin Irmer stellt die Zahl von 21 Kindern und Jugendlichen vor logistische Herausforderungen. Zum einen müssen die kompetent betreut werden und auch irgendwie vom Gerätehaus zum Übungsort. Die Kapazität der Fahrzeuge ist da deutlich überschritten: „Wenn da 20 Kinder plus Betreuer stehen, bekommen wir die einfach nicht weg.“ Deshalb wird die Jugendfeuerwehr nun erstmals seit Bestehen in zwei Altersgruppen aufgeteilt, um eine angemessene Ausbildung realisieren zu können.

Für das Jahr 2024 ist die Kolkwitzer Ortswehr personell und technisch jedenfalls gut aufgestellt. Und sicher ist: Auch dieses Jahr wird so manche Überraschung mit sich bringen. Wichtig ist, dass immer alle gesund ins Gerätehaus zurückkehren.

Viel zu tun für den Feuerwehr-Weihnachtsmann

Zum dritten Mal war die Ortswehr Kolkwitz mit dem Weihnachtsmann und seinen Engeln unterwegs, um Kinder- und Senioreneinrichtungen zu besuchen und zu beschenken. Drei Tage hat das Besuchsprogramm im Jahr 2023 in Anspruch genommen – dank großzügiger Unterstützung.

Wir erinnern uns: Im Corona-Jahr 2021 war die spontane Idee geboren, den Menschen ein wenig Weihnachtsstimmung zu bescheren, die die Festtage ganz alleine verbringen müssen. Mehrere Kameraden legten zusammen und schnell wurden Süßigkeitenbeutel gepackt. Im Jahr darauf wurde das Besuchsprogramm auf Senioreneinrichtungen erweitert. Im Jahr 2023 bekamen nicht nur inzwischen schon traditionell das Ronald-McDonald-Haus und die Kinderstationen des Carl-Thiem-Klinikums Besuch vom Weihnachtsmann und seinen Engeln, sondern auch die Bewohner des „Seniorenidyll“ und die öffentlichen Kitas in Kolkwitz. Und dieses Mal war der Sack des Weihnachtsmanns sehr gut gefüllt.

Möglich wurde das durch das Programm „Ehrensache“ der Deutsche Bahn Stiftung gGmbH. Da unser Ortswehrführer bei der Bahn arbeitet war schon mal eine der beiden Förderbedingungen erfüllt. Und mit unserer Aktion konnten wir die Stiftung so überzeugen, dass wir mit dem Höchstsatz gefördert wurden. Ursprünglich war geplant, Feuerwehr-rote Rutschautos für die Kitas zu besorgen, in Rücksprache mit den Kitaleitungen wurden es dann rote Laufräder für die Naturkita Kinderwelten und ein dickes Paket mit Kinderbüchern für das „Zwergenstübchen“. Für die Seniorinnen und Senioren wurden Weihnachtskugeln beschafft, die von der Jugendfeuerwehr in liebevoller Arbeit handverziert wurden. Der Jugendclub stellte uns dafür die Räumlichkeiten zur Verfügung, vielen Dank!

Jugendfeuerwehr beim Kugelverzieren
Jugendfeuerwehr beim Kugelverzieren

Am 20.12.2023 startete der Weihnachtsmann gemeinsam mit seinen Engeln seine diesjährige Tournee und nach einer Extrarunde um die Kita „Zwergenstübchen“ waren alle Kinder schon ganz aufgeregt, als das große Feuerwehrauto vor der Tür hielt. Und noch größer war das Hallo, als der Weihnachtsmann ein Buch nach dem anderen aus dem schweren Sack zog. Weiter ging die Tour zur Naturkita Kinderwelten, wo die roten Laufräder von den Kleinen gleich ausprobiert wurden. Natürlich gabs auch hier noch ein gemeinsames Foto unterm Weihnachtsbaum.

Gruppenfoto mit Laufrädern und Weihnachtsmann
Gruppenfoto mit Laufrädern und Weihnachtsmann

Recht spontan kamen die Stationen am 21.12.2023 auf das Programm des Weihnachtsmannes: Für den Jugendclub brachte er einen Scheck vorbei:

Im Anschluss besuchte er eine Wohngruppe für Kinder und Jugendliche in Cottbus. Der Feuerwehr-Weihnachtsmann sorgte auch hier für strahlende Augen.

Am 22.12.2023 fand die Weihnachtstour der Feuerwehr ihren gemütlichen Ausklang, auch wenn der Weihnachtsmann bis dahin noch ein straffes Programm zu absolvieren hatte. Im Ronald-McDonald-Haus in Cottbus wurde er schon sehnsüchtig erwartet. Nicht nur von den Mitarbeiterinnen und Bewohnern, sondern auch von Schirmherrin Nele Schenker, die schon von den Vorjahresbesuchen gehört hatte und so wurde in diesem Jahr ein Treffen arrangiert. Natürlich wie gewohnt in ausgesprochen gemütlicher Atmosphäre

Gerne wären wir noch länger geblieben, aber die weihnachtliche Pflicht rief und der Sack war noch so gut gefüllt, dass spontan ein Besuch der Kinderstationen im benachbarten Carl-Thiem-Klinikum eingelegt wurde, die uns gerne empfingen. Auch die Schwestern bekamen eine kleine Stärkung und der Weihnachtsmann ließ Süßigkeiten und Präsente da, falls über die Feiertage noch kleine Patienten eingeliefert werden sollten.

Im Feuerwehrgerätehaus holte der Weihnachtsmann dann die Mitglieder der Jugendfeuerwehr ab und zu Fuß ging es dann die wenigen Meter bis zum „Seniorenidyll“, wo die Bewohnerinnen und Bewohner schon versammelt waren und Groß und Klein einen gemeinsamen Abend mit viel Gesang und Kinderpunsch verbrachten. Die älteren Feuerwehrleute kümmerten sich um Grill und Bratwurst. Ein gemütlicher Ausklang einer ausgiebigen Tour mit vielen schönen Momenten!

Wir bedanken uns noch einmal bei der Deutsche Bahn Stiftung, ohne deren Unterstützung das Besuchsprogramm nicht in diesem Umfang möglich gewesen wäre und haben mit den ein oder anderen Einrichtungen schon einen Termin für die Adventszeit 2024 gemacht!

Verkehrsunfall

Auf der L50 zwischen Gulben und Kolkwitz waren zwei Autos zusammengestoßen. Die Feuerwehr betreute die Insassen, sicherte die Einsatzstelle ab uns stellte den Brandschutz sicher. Außerdem fing die Feuerwehr auslaufende Betriebsstoffe sicher

Fotos: Blaulichtreport Lausitz / Luca Woitow

Brandmeldeanlage

Beinahe sämtliche Feuerwehren der Großgemeinde wurden am heiligen Abend zu einer Senioreneinrichtung gerufen, weil die Brandmeldeanlage ausgelöst hatte. Es konnte bei einer Begehung vor Ort kein Feuer festgestellt werden.